Waffensachkunde nach § 7 Waffengesetz

Waffensachkunde nach § 7 Waffengesetz


Project Description

Waffensachkunde für den Geld- und Werttransport.

Die Ausbildung für die Waffensachkunde richtet sich an Mitarbeiter und Schulungsteilnehmer, die für bewaffnete Aufgaben im betrieblichen Werkschutz, Objektschutz und Personenschutz eingesetzt werden sollen, sowie Mitarbeiter von Wach- und Sicherheitsunternehmen im Geld und Werttransport.

Die Waffenausbildung mit Sachkundenachweis richtet sich an Personen, die in den Bereichen des Geldwerttransports, Sportschutzes oder des Personenschutzes für die eine Waffenbesitzkarte / Waffenschein notwendig ist, tätig sind.
Die Teilnahme an der Waffensachkunde erfordert eine umfassende und intensive inhaltliche Vorbereitung:

 

Inhalte


  1. Waffenrecht
  2. Waffentechnik
  3. Ballistik
  4. rechtliche Grundlagen und Grenzen
  5. Notwehr/ Notstand
  6. praktische Schießübungen

 

Ablauf


Die Schulung teilt sich in Theorie und Praxis auf.

Sie erlernen die rechtlichen Grundlagen der Waffensachkunde. Zu Beginn weisen wir Sie in die Begrifflichkeiten der Waffensachkunde ein. Dann stehen Schusswaffen und Munition im Fokus. Die wesentlichen Bestandteile von Schusswaffen und Kurzwaffen werden erklärt. Anschließend geht ins Detail mit der Betrachtung der Munition und der Geschosse inklusive der Kaliber. Dann über in die spannende Ballistik.

Des Weiteren erfahren Sie alles Wissenswerte über die Sachkunde nach §7 WaffG, den Besitz von Schusswaffen und Munition im Bewachungsgewerbe, das Führen und das Ausüben mittels Waffenschein und Schießerlaubnis, dem Umgang von Waffen auf dem Schießstand, Straf- und Bußgeldvorschriften. Außerdem unterscheiden Sie Notwehr und Notstand, Aufbewahrung von Waffen und Munition, das richtige Deuten von Schusswaffen und letztendlich das praktische Schießen.

 

Voraussetzung


  • aktuelles polizeiliches Führungszeugnis, ohne Eintrag,
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Eignung gem. Waffengesetz
  • ausreichende Deutschkenntnisse

 

Abschlussziel


Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung beherrschen Sie die vorgeschrieben theoretischen und praktischen Kenntnisse zum sicheren Umgang mit einer Schusswaffe und können somit die gewerbliche Waffensachkunde nach § 7 WaffG. durch das Ablegen der Prüfung vor dem zugelassen Prüfungsausschuss erwerben.

 

Dauer der Maßnahme


Die intensive Schulung umfasst eine Dauer von 1 Woche.

 

Kosten


100 %ige Kostenübernahme durch Jobcenter/ Agentur für Arbeit möglich.
Für Selbstzahler kostet der Lehrgang 350,00 € inkl. Prüfungsgebühren und Lehrmaterial. Anmeldung erfolgt in der Hobrechtstr. 8-9, 12043 Berlin im 2. OG oder auf unserer Homepage.

Maßnahmenummer 922 / 343 / 15

 

Vorbereitung


Weitere vorbereitende Fragen im Katalog für Sachkunde mit oder ohne Antworten.

Sie eignen sich Wissen an lt. BVA über

  • waffen- und munitionstechnische sowie waffenrechtliche Begriffe,
  • Kennzeichnung von Schusswaffen,
  • Umgang mit Schusswaffen und Munition
  • Transport und Mitführen von Schusswaffen und Munition
  • Schießen und Schießstätten
  • Nichtgewerbliches Herstellen und Bearbeiten von Schusswaffen und Munition
  • Aufbewahren von Schusswaffen und Munition
  • Not- und Seenotsignalmittel
  • Sonstige Pflichten des Waffen- und Munitionsbesitzers
  • Notwehr und Nostand
  • Waffenkundliche Begriffe
  • Handhabung der Schusswaffen
  • Ballistik
  • Langwaffen
  • Kurzwaffen
  • Muniton
  • Schießstandaufsicht

 

Eventuell interessiert Sie diese Weiterbildung?
» Sicherheitsfachkraft